Karotten-Cupcakes für die gute Laune

Karotten-Cupcakes für die gute Laune

Ich liebe Karottenkuchen. Karotten sind so vielfältig und großartig und in Kuchenform, liebe ich Karotten noch mehr. Der Vorteil: Man benötigt viel weniger Zucker, denn die Karotten bringen bereits von Haus aus genug Süße mit. Und sie sind sogar super einfach und schnell gezaubert. Ich kann Euch sagen, diese Küchlein gelingen wirklich jedem … sogar mir! Die Zutaten (für vier Personen / Hasen): 0,5 kg Karotten (Bio) 5 Esslöffel Honig oder 100 gr. Zucker 150 gr. Dinkelmehl 3 Esslöffel geriebene Mandeln 3 Eier (von glücklichen Hühnern) 100 ml Öl 1 Päckchen Backpulver 1 Prise geriebene Orangenschale (Bio) 1 Prise Salz

Zeit für den ultimativen Wandel

Zeit für den ultimativen Wandel

Zeit zu gehen. 😉 Ich bin über 40 und seit drei Jahren arbeitslos. Habe mich bei unzähligen Agenturen (Werbung, Social Media etc) beworben und bekam meistens Absagen oder auch keine Antwort. Die Antworten waren immer gleich, inhaltslos und wenig hilfreich. Es ist eine Branche, da muss man einfach wahnsinnig kreativ sein, außergewöhnlich, ständig up-to-date, schrecklich übertreiben und vor allem jung und gesund und sehr trendig sein. Ich erfülle nur den Punkt außergewöhnlich und bin so gar nicht trendig. Ich habe keinen Uniabschluss – nicht mal ne Matura. Bin Feministin und Katzenbesitzerin. Ich hab mir Vieles selbst beigebracht oder eben AMS-Kurse